LL1_Kultur

Leitlinien Altstadtforum Erlangen

Bereich Kultur

Alle dürfen sich langweilen,
nur nicht das Publikum.
M. Reich-Ranitzki

KULTUR WEITER ENTWICKELN UND FÖRDERN

 

Heutige Situation

In der Altstadt sind eine Reihe kultureller Einrichtungen konzentriert, wie Stadtmuseum, Theater, Stadtbibliothek, Kunstpalais, E-Werk, Ateliers und Galerien. Zusammen stellen sie ein wichtiges belebendes Element nicht nur für die Altstadt dar. Der bauliche Zustand einiger Gebäude lässt hingegen zu wünschen übrig. Der Jugend Treff E-Werk wendet sich mit seinem Unterhaltungsangebot vor allem an Jugendliche und erfüllt somit auch eine wichtige soziale Funktion über die Stadt hinaus.

Lösungsansatz

Die barocke Planstadt ist ein wichtiger „weicher Stadtortfaktor“ und sollte aus Gründen des Denkmalschutzes in seiner Substanz erhalten bleiben. Bauliche Veränderungen im kulturellen Bereich sollten zwar darauf Rücksicht nehmen, aber durchaus auch neue, zeitgemäße Akzente setzen. Schließlich kommt eine gesteigerte Attraktivität nicht nur der Altstadt, sondern der gesamten Stadt zu Gute.

  • Der Ausbau des Stadtmuseums zum Museumsquartier ist von herausragender Bedeutung und der Neubau des Pinolihauses sollte ein Glanzlicht werden. Er sollte so gestaltet werden, dass das Gebäude auch für Besucher Erlangens, die nicht die Ausstellungen besuchen möchten, einen attraktiven Anziehungspunkt darstellt.
  • Die Sanierung des Theaters ist fortzuführen. Ein stärkeres Wirken in den öffentlichen Raum hinein, könnte seine Anziehungskraft steigern.
  • Das E-Werk sollte wegen seiner Bedeutung für Jugendliche weit über Erlangen hinaus von der Stadt weiter gefördert werden.
  • Poetenfest, Figurentheater und Comicsalon ziehen auswärtige Besucher in großer Zahl an und müssen wegen ihrer überregionalen Bedeutung fester Bestandteil des Kulturangebotes Erlangens bleiben. Bei einer an sich wünschenswerten Erweiterung des kulturellen Angebotes, sollten jedoch die Interessen der Anwohner gewahrt bleiben.

 

Dieser Teil kam in der alten Version überhaupt nicht vor,

 

Sport und Freizeitangebot für Jugendliche und Senioren. Diese Aspekte fehlen m. E. noch.

2 Antworten auf „LL1_Kultur“

  1. Ich denke wir könnten versuchen das Online zu diskutieren – Sport und Freizeit halte ich auch für wichtig – aber nicht unter dem Aspekt Kultur. War vermutlich auch als eigener Punkt gemeint?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.